Radreisen

Mit einer damaligen Freundin entdeckte ich im Jahr 2004 im Westen Deutschlands meine Liebe zum Radreisen. Mein erstes richtiges Radreiseabenteuer war dann zwei Jahre später eine Solo-Tour durch Nordpolen. Ich kann mich noch gut an die erste Nacht alleine im Wald erinnern. Jedes Knacken und Knistern ließ mich ängstlich aufhorchen. Trotzdem wurde ich süchtig nach mehr. Frei nach dem Motto, was mich nicht umhaut, macht mich stärker, wurden die Touren länger und die Ziele entfernter. Doch irgendwann merkte ich, dass zwei bis drei Wochen einfach zu wenig sind. Es entwickelte sich der Gedanke aus dem Alltag auszubrechen und für längere Zeit durch die Welt zu reisen, um andere Länder und Kulturen kennenzulernen, um den eigenen Horizont zu erweitern und um die Wunder der Natur mit den eigenen Augen zu sehen.
Ausschlaggebend war dann neben einer beruflichen Veränderung vor allem der Besuch des Reisevortrages eines Weltenbummlers. Am Ende seines Vortrages sagte er, dass die Leute zu ihm oft sagen, dass sie sowas auch gerne mal machen würden. Danach kommt dann jedoch immer das „Aber,…“. Wenn man etwas wirklich will, dann gibt es kein „Aber“, sagte er. Und wer, wenn nicht ich, könnte sowas tun, dachte ich mir in diesem Moment. Ungebunden, abenteuerlustig und hungrig nach Neuem. So startete ich im März 2013 meine Weltreise vor der heimischen Haustür.
Durch Osteuropa und die Türkei führte mich die Reise über Zentralasien und China bis nach Südostasien zur Insel Bali. Zu Weihnachten 2014 flog ich von Malaysia nach Argentinien und setzte meine Reise gen Feuerland fort. Da ich nach zwei Jahren Unterwegssein reisemüde geworden war und spanisch lernen wollte, blieb ich in einer berühmten argentinischen Bäckerei auf der Insel Feuerland hängen. Nach diesem einjährigen Aufenthalt setzte ich meine Reise im März 2016 fort. Doch bereits im Juli 2016 unterbrach ich spontan meine Reise aus familiären Gründen in Argentinien und kehrte nach Hause zurück.

Mein Fahrrad und meine Ausrüstung ließ ich jedoch in Buenos Aires zurück, da ich meinen Lebenstraum, einmal mit dem Fahrrad um die Welt zu fahren, fortsetzen möchte. Im Juli 2017 ist es dann soweit. Ich werde wieder nach Argentinien fliegen und meine Reise durch Südamerika fortsetzen.