Über mich

Sebastian EngelGeboren 1978, wuchs ich in Thalheim im Erzgebirge auf.
Bereits als Kind war ich viel Draußen unterwegs. Die Familienurlaube in den Bergen, wie im Riesengebirge, im Böhmerwald oder später die Alpen, waren für mich immer die Schönsten. Wandern, Camping, Lagerfeuer, ….

Aber auch die Anreise, also das Unterwegssein, war für mich stets genauso interessant wie das Verweilen am Urlaubsort. Gespannt schaute ich immer aus dem Autofenster und beobachtete, wie sich die vorbeiziehenden Landschaften und Dörfer veränderten.
Natürlich war ich in meiner Kindheit auch viel mit dem Fahrrad unterwegs. Als im Sommer 1989 mein vier Jahre älterer Bruder mit einem Freund zum 50 km entfernten Fichtelberg, dem mit 1215 m höchsten Berg Sachsens, an einem Tag hin und wieder zurück fuhr, sagte ich zu einem Freund, was die können, schaffen wir doch auch. So startete ich eines schönen Sommermorgens mit bereits 11 Jahren meine erste, lange Radtour. Und das ohne jegliche Langstreckenerfahrung, mit nur einem halben Liter Wasser und viel zu wenig Essen im Rucksack. Fünfzehn Stunden später kamen wir völlig erschöpft, gegen 22 Uhr, nach über 100 km, wieder zu Hause an. Im Nachhinein betrachtet war dies schon ein wenig leichtsinnig. Doch dies war der Beginn einer Leidenschaft, die bis heute anhält.